Ferienpassaktionen 2016




18/08 2016:
Fußball mit dem VfR



Foto: V

(v) 5 Stationen waren fußballerisch zu bewältigen und alle Kinder hatten viel Spaß dabei, den Ball entweder in ein bestimmtes Feld zu köpfen, zu dribbeln oder zu schießen.

 

Als "Entlohnung" bekamen alle Kinder ein Abzeichen entweder in Gold, Silber  oder Bronze, eine Urkunde und Gutscheine von MacDonalds Osterode, der das Abzeichen seit vielen Jahren unterstützt.




12/08 2016:
Fahrt in den Heidepark



Foto: V

(v) Zum Abschluss der Sommerferien 2016 organisierte die Stadtjugendpflege Osterode am Harz eine gemeinsame Fahrt mit allen Jugendpflegen im Landkreis in den Heide Park Soltau.

 

Die Fahrt in den größten Freizeitpark Norddeutschlands war mit 230 Teilnehmern restlos ausverkauft. Neben den Ferienkindern aus Osterode am Harz fuhren Kinder aus der Samtgemeinde Walkenried, Bad Sachsa, Bad Lauterberg im Harz, Herzberg am Harz, Samtgemeinde Hattorf am Harz und der Samtgemeinde Bad Grund mit.

 

Zudem waren jugendliche Flüchtlinge,  die von der Jugendhilfe Südniedersachsen betreut werden, und im Rahmen der Kooperation mit dem Ferienpass Osterode am Harz, auch Schüler der Heilpädagogischen Einrichtungen der Lebenshilfe Herzberg mit dabei. 




09/08 2016:
Ein Nachmittag auf dem Biobauernhof

(v) Einen spannenden Tag auf dem Biobauernhof erlebten die Osteroder Ferienpasskinder bei Fam. Oberländer. Hier lernten die Kinder wie aus dem Getreidekorn Mehl hergestellt wird; backten selbstgemachte Waffeln und besichtigten  den Biolandhof Gut Uehrde. Selbstverständlich durften alle Kinder auch mal mit dem Trecker mitfahren.





05/08 2016:
Futterautomaten für die gefiederten Freunde gebaut




(pb) Zwei Garagen im Mitteldorf von Eisdorf hatten sich zu einer Werkstatt verwandelt, wo bereits in Form gebrachtes Holz und Plexiglas zu einem interessanten Projekt zusammengefügt wurde. Denn eine große Zahl von Mädchen und Jungen aus der Gemeinde Bad Grund sowie aus Wulften und Clausthal-Zellerfeld hatten sich für die von der Interessengemeinschaft Vogelfreunde Kalkröse ausgerichteten Ferienpassaktion der Gemeinde Bad Grund  angemeldet.

 

Sie alle wollten ein nicht grade kleines Futterhaus bauen, welches sie in den kalten Monaten draußen für die gefiederten Freunde aufstellen oder aufhängen werden. Gesagt getan. Ein großes Team der Interessengemeinschaft half beim Zusammenfügen, beim Schrauben oder Nageln. Das Plexiglas an der Vorderfront ist übrigens dafür gedacht, Einblick in die noch vorhandene Futtermenge zu geben. Wenn es darum ging, die Dächer mit Teerpappe zu versiegeln, duften die kleinen  Häuslebauer allerdings zwar zusehen, aber nicht selbst Hand anlegen.

 

Nachdem alle Futterstationen fertig waren, wollten die Kinder aber auch noch einiges über die Vogelwelt erfahren. Die Interessengemeinschaft ließ die anstehenden Fragen auch nicht unbeantwortet. Als sich alle wieder auf den Heimweg mit den selbstgefertigten Futterhäusern machten, war ihnen schon anzusehen, dass sie sich schon Gedanken über den Standort machten. pb

 

Fotos: Bordfeld




03/08 2016:
Im Freizeitgelände von Gittelde werkelten Kinder


(pb) Der Harzklub Zweigverein Gittelde hatte im Rahmen der Ferienpassaktion der Gemeinde Bad Grund ins Freizeitgelände von Gittelde geladen. 20 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren begaben sich auf eine handwerkliche Entdeckungstour. Auch die niederländischen Gäste, die schon seit vielen Jahren zu den Sommerferien in den Flecken kommen,  fehlten diesmal nicht.

 

Nachdem alle Mädchen und Jungen erfahren hatten, was aus den flachen Holzplatten entstehen könnte, wenn sie die Laubsäge richtig nutzten, durften sie Pilze, Blumen, Kleeblätter, nicht krähende Hähne, Eichhörnchen, Schmetterlinge und Herzen entstehen lassen. Als dieser für die kleinen Bastler äußerst interessente Teil abgeschlossen war, schnappten sie sich erst einmal Schleifpapier, um den Untergrund glatt zu bekommen. Danach gehörte die Aufmerksamkeit den Pinseln und Farben. Damit untermalten sie ganz deutlich, was sie da aus dem Holz herausgesägt hatten.

 

Ob das nun Fliegenpilze, nicht nur rote Herzen, braune oder schwarze Eichhörnchen, bunte Blumen oder grüne Kleeblätter waren, jedes einzelne Werk bestach das Auge des Betrachters. Denn am Ende war ein Stück selbstgefertigte Natur  entstanden, die selbstredend mit nach Hause genommen werden durfte.

Fotos: Bordfeld














02/08 2016:
Ferienpassaktion der Dorster Wehr

(pb) Die Freiwillige Feuerwehr und der Musikzug Dorste hatten ins Gerätehaus geladen, um im Rahmen der Ferienpassaktion ein buntes und informativen Programm zu starten. So fanden sich dort 32 Kinder ein, die sich diesen vergnüglichen Nachmittag nicht entgehen lassen wollten. Denn sie durften neben feuerwehrtypischen Aktionen auch Musikinstrumente ausprobieren.

 

Fotos: FFW Dorste













01/08 2016:
„Aloha Schwimmkurs “ und „Essbare Wildpflanzen“

(v) Die richtige Atemtechnik und die Koordination von Arm- und Beinschlag.  Beim ALOHA Schwimmkurs lernen die Osteroder Ferienpasskinder die Grundlagen des Schwimmens. Nach bestandenen Prüfung dürfen die Schwimmanfänger das Seepferdchen Abzeichen tragen.

 

Spitzwegerich, Löwenzahn und Brennnessel; Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut oder Sauerklee;  essbare und nahrhafte Wildpflanzen werden oft als Unkraut bezeichnet. Unter der Leitung von Gerlinde Westphal lernten die Osteroder Ferienpasskindern essbare Wildpflanzen zu Bestimmen und zu sammeln. Im Hus in Dieke in Schwiegershausen wurden die gesammelten Wildpflanzen anschließend zubereitet und gemeinsam verzehrt.




Keine Angst vorm tiefen Wasser


Die gesammelten Wildpflanzen werden zubereitet



30/07 2016:
„Briefmarken- Sport -Motive “ - "Kekse backen für das Tierheim “ und "Kinderflohmarkt auf dem Martin Luther Platz“

(v) Wie sportlichen Großereignisse auf Briefmarken dokumentiert- und präsentiert werden; und warum es keine deutsche Sondermarke von der Fußball-EM gibt, dass erfuhren die Osteroder Ferienpasskinder beim Briefmarken Workshop des Club der Philatelisten e. V. im Mehrgenerationenhaus „Am Südbahnhof“. Darüber hinaus zeigten die Ferienpasskinder großes Interesse an der Vielfalt der Briefmarken.

 

Wie leben die Tiere im Osteroder Tierheim? Wie wird ein Tier verpflegt und versorgt? Was ist wichtig für die Tiere? Die Osteroder Ferienpasskinder durften die Tiere des Tierheimes kennenlernen, streicheln und mit selbstgebackenen Keksen füttern.

 

Die Osteroder Ferienpasskinder konnten auf dem Martin-Luther-Platz am Wochenende ihre Ferienkasse aufbessern. Die kleinen „Verkäufer“ machten rundum ein gutes Geschäft.




Die Ferienpasskinder zeigten großes Interesse an der Vielfalt der Briefmarken


Keksen backen für die Tiere im Osteroder Tierheim


Kinderflohmarkt auf dem Martin Luther Platz“



29/07 2016:
Feuerwehr zum Anfassen und Mitmachen, Venzianische Masken basteln und Cupcakes backen und Schach im HdJ

(v) Fahren mit dem Feuerwehrauto, die wichtigsten Aufgaben und Materialien kennenlernen und auch das Aufrollen der Schläuche üben. Die Jugendfeuerwehr Lasfelde bescherte den Osteroder Ferienpasskindern einen interessanten und erlebnisreichen Tag.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Stolz präsentieren die Ferienpasskinder ihre venezianischen Masken, die sie mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landkreises Osterode bastelten. 

 

Die ersten Cupcakes sind schon mal gelungen! Die Mädchen des Osteroder Ferienpasses konnten mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landkreises Osterode ihrer Kreativität freien Lauf lassen und leckere Cupcakes mit tollen Verzierungen backen.

 

Im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Osterode am Harz trafen sich rund 20 Kinder auf dem Gelände des Jugendgästehauses, um zusammen Schach zu spielen. Der Trainer und die jugendlichen Mitglieder des Osteroder Schachvereins  unterstützen die Kinder beim Spiel der Könige und gaben Ihnen wichtige strategische Tipps.









28/07 2016:
Gesichtsmasken waren gut für den Teint und für den Geschmack





(pb) Wer den großen Raum des Jugendcafés Badenhausen betrat, hatte das Gefühl einen Schönheitssalon entdeckt zu haben. Denn da ließen sich zehn Mädchen Gesichtsmasken für den unterschiedlichen Hauttyp auflegen, die eines gemeinsam hatten: sie bestanden aus Naturprodukten und wurden selbst angerührt.

 

Wer dann sah, dass Gemeindejugendpflegerin Melanie Henschel und ihr Team ebenfalls zugegen waren, wie die Mädchen aus der Gemeinde Bad Grund und aus Osterode, stand fest, dass dieser Termin etwas mit dem Ferienpassprogramm zu tun hatte.

 

Eingang erfuhren die kleinen Models, dass der Begriff „Schönheit“ nicht „nur“ von jedem Betrachter anders definiert, sondern auch in den einzelnen Kultururen sehr unterschiedlich dargestellt wird. Ob es da beispielsweise die Metallspiralen sind, mit denen die Hälse der Mädchen und Frauen eines Bergvolks in Südostasien zu Giraffenhälsen und damit immer empfindlicher werden, oder die Teller, die im Laufe der Jahre bei nicht nur in Äthiopien lebenden Völkern  immer mehr Platz in der unteren Lippe beanspruchen, der eine findet es abschreckend, der andere ganz toll.

 

Dann ging es an die europäischen Schönheitsideen. Dafür wurde zum einen reife Avocado mit etwas Sahne und Zitronensaft ebenso vermischt, wie Gurken und Quark. Ganz erstaunt waren die Mädchen, als sie erfuhren, wie gut Kaffee gegeben den Schlafzimmerblick eizusetzen ist. Allerdings soll er nicht getrunken werden. Vielmehr wird Kaffeesatz mit Hönig und Olivenöl vermischt und dann ebenso wie die anderen Masken auf das Gesicht aufgetragen.

 

Und damit jedes mal in die Rolle der Kosmetikerin und in die der Kundin schlüpfen konnte, bildeten sich Paare, die sich immer abwechselten. Sehr interessant fanden alle es, dass man die Masken auch durchaus vernaschen konnte.

 

Und schließlich durften sie noch eine Menge Schminke anschauen, die oftmals dafür eingesetzt wird, die eine oder andere Falte zu verstecken oder die eigene Schönheit zu unterstreichen.

 

Fotos: Bordfeld




23/07 2016:
Eisensteingruben, Fun Golf und Tennis

(v) Die Heimatstube Lerbach e. V. machte in der Ferienpassaktion der Stadt Osterode jedes Kind zu einem Bergmann / Bergfrau. Im unteren Kleeberger Stollen konnten die Kinder selber aktiv werden und sich im Bergbau üben. Daneben gab es jede Menge Spiel und Spaß um das Gelände und eine Grillaktion im Anschluss.

 

„Mit einem Tennisball in die Waschtrommel einer Waschmaschine treffen, einen alten Autoreifen von innen umrunden oder in eine alte Kloschüssel spielen. Das sind einige der Stationen beim „Fun Golf“ des TSV Schwiegershausen. Die Osteroder Ferienpasskinder konnten sich überall ausprobieren und jede Menge Spaß haben.“   

 

„Der Anfang ist gemacht mit den Osteroder Ferienpasskindern! Am ersten Tag des fünftägigen Tenniskurses mit dem TC Rot-Weiß Osterode ging es zuerst um das Kennenlernen der Materialien und Bewegungen. Technikeinweisung und Tennis spielen folgen die nächsten Tage.“ „Die Kinder der Osteroder Ferienpassaktion „Tennis in Förste“ mit dem TV Sösetal e. V. Förste waren mit jeder Menge Spaß dabei und hoch konzentriert, die Techniken des Tennisspielens zu lernen.“









22/07 2016:
Geheimsprache "Morsen"


(v) Am Kreativtag des Deutschen Amateur-Radio-Clubs e.V. (DARC) haben sich Jungen und Mädchen im Alter von 7-10 Jahren in der OBS Hattorf eine elektronische Schaltung zum Erlernen der „Geheimsprache Morsen“ aufgebaut. So erhielten sie am Nachmittag des 8. Juli 2016 im Rahmen des Ferienpasses von den Funkamateuren des Ortsverbandes Osterode H19 die Anleitung, Platinen, Bauteile, Werkzeug und jeweils eine Lötstation.

 

Diese Schaltung haben die Kinder dann so auf ein Brett montiert, dass daraus eine Morsetaste entstand.

Mit Hilfe des Morsealphabetes gaben die Teilnehmer das erste Mal ihren Namen im Morsecode und bekamen dafür ein Morsediplom. Zuvor erhielten sie das Lötdiplom für den korrekten Aufbau der Schaltung. Alle Morsetasten funktionierten auf Anhieb und wurden den teilnehmenden Kindern samt Bauanleitung mit nach Hause gegeben.

Die Morsetelegrafie ist seit 2015 im Katalog des immateriellen Weltkulturerbes.




21/07 2016:
Ferienpassaktion des DRK Hattorf



Foto: DRK Hattorf

(pb) Wer an dem ehemaligen Feuerwehrgerätehaus in der Mitteldorfstraße in Hattorf vorbeikam, sah dort 15 Mädchen und Jungen, die sich im Rahmen der Ferienpassaktion vom DRK Ortsverein schulen ließen. Eines war dabei nicht zu übersehen: es machte allen Riesenspaß.

 

Los ging die lehrreiche Aktion damit, dass das DRK erst einmal sich und seine Arbeit vorstellte und dabei auf offene Ohren stieß, was nicht bloß für die beiden Einsatzfahrzeuge galt. Dann wurde das Zuhören durch Mitmachen ersetzt. Denn die Kinder durften sich im richtigen Anlegen von Verbänden und der lebenswichtigen Seitenlage  ebenso versuchen wie im Absetzen des Notrufes. Auch wenn kein Schnee lag, fand ein Ski-Wettrennen statt. Außerdem durfte eine Pausenstation erstürmt werden, wo Essen und Trinken darauf wateten, erobert zu werden. Am Ende waren das DRK-Team und die jungen wissensdurstigen Gäste sehr zufrieden.




21/07 2016:
30 Kinder entdeckten den richtigen Umgang mit dem Pferd

(pb) Auf dem vereinseigenen Gelände des Reit- und Fahrvereins der Samtgemeinde Bad Grund trafen sich an zwei Vormittagen Mitglieder des Vereins mit fast 30 Kindern aus den umliegenden Gemeinden. Im Rahmen der Ferienpassaktion erfuhren die Mädchen und Jungen alles zum Thema Pferd.

 

Aus dem Grund waren auch einige Pferde – von ganz groß bis hin zu ganz klein – zugegen. Die durften zwar beschmust werden, dabei kam aber der Einblick in die richtige Pflege nicht zu kurz. Fragen, wie der Striegel oder Hufkratzer richtig gehalten und eingesetzt wird, wurden ebenso beantwortet wie die Fragen nach der richtigen Ernährung.

 

Es blieb aber nicht bloß bei der Theorie. So durften die Kinder die ganzen Pflegewerkzeuge auch mal antesten und machten das zur Freude des Vereins-Teams und der Pferde mit Fingerspitzengefühl. Dann durfte festgestellt werden, dass das Glück er Erde wirklich auf dem Rücken der Pferde liegt, und aufgestiegen werden. Wer noch nicht viel Reiterfahrung und Mut hatte, „schwang“ sich auf ein Pferd, was an der Leine oder Longe führt wurde. Die Mutigen durften auch schon selbst auf dem Gelände losreiten.

 

Zwischen den Aktionen gab es aber auch noch genügend Zeit, dass sich Pferd und Reiter stärken konnten. Die Vierbeiner genossen das Gras, die Kinder ein leckere Frühstück. Am Ende waren sich alle einig, dass das Sprichwort völlig Recht hat.

Fotos: Bordfeld









Weitere Ferienpassaktionen



Registrierung


ET-DruckPartner


Die letzten Tage:
05.03.: Der neue Eseltreiber ist ab heute online
04.03.: Status Quo Show - ET verlost 5 x 1 Karte
04.03.: Pauken für den Flugschein
04.03.: Das Sanatorium - Kapitel 9
03.03.: Vernissage in der VHS
03.03.: Mahnende Stimme für mehr Gerechtigkeit
03.03.: Unzufriedenheit über ablehnenden Ratsbeschluss
02.03.: Kein Endzeitszenario, sondern ein Neuanfang
02.03.: Ein Dorster Student lehrte in Südafrika die Landwirtschaft
01.03.: „Die Unterschiede rechtfertigen nicht die Trennung“
01.03.: Durchsuchung wegen des Verdachts der Bildung von bewaffneten Gruppen
01.03.: Bergdankfest in Bad Grund
28.02.: Kinderfasching in LaPeKa
28.02.: Drei Pferde legten fast 1.400 Km zurück
27.02.: Straßenumzug des HCC
27.02.: Heidis Welt mit den "stillen hunden"
26.02.: Erste Frühlingsboten
25.02.: Bildung als Schlüssel für Integration
25.02.: Harz Energie fördert das Ehrenamt
25.02.: Das Sanatorium - Kapitel 8
24.02.: Am Ende hatte Tom Fischer die Nase vorn
24.02.: Gero Geißlreiter verabschiedet
hier geht's zum Nachrichtenarchiv des aktuellen Jahres


Aktuell im ET - lesen Sie auch:
Eisdorf: Kinderfasching
Badenhausen: Jugendcafé lädt zum Mädchentreff
Bad Grund: Jazz-Genuss in gemütlicher Atmosphäre
Windhausen: JHV des Dorfvereins
VHS: vhsConcept-Lehrgang „Pädagogische/r Mitarbeiter/in an Grundschulen“
Sport: RKV Pfeil bei den Bezirksmeisterschaften
Gittelde: Kindergarten Gittelde feierte Karneval
Bad Grund: Prädikat „Heilklimatischer Kurort“
Badenhausen: Erich Sonnenburg wurde 70 Jahre alt
Bad Lauterberg: JHV des Segelclubs
Badenhausen: Kirchengemeinde lädt zum Weltgebetstag ein
LK: Geflügelpest bei Wildvogel im LK
Sport: Distanzreiterinnen stellten ihre Erfolge vor
Badenhausen: VfL Badenhausen wählt neuen zweiten Vorsitzenden
Schwiegershausen: JHV des gem. Chores
Stadt: Gabriele Rusteberg-Armbrecht seit 25 Jahren im Öffentlichen Dienst
Bad Grund: Die Kur soll sich als Marke etablieren
Marke: JHV der Feuerwehr
Kreis: Bernhard Reuter einstimmig zum Präsidenten des NLT gewählt
Politik: Zukunftstag – Schau hinter die Kulissen grüner Politik
Osterode: Absatz und Umsatz auf neuem Rekordniveau
Bad Grund: Bunte Kinderfaschingsfete des MTV
Windhausen: Rettungsweg soll zu den Osterferien fertig sein
Eisdorf: In Eisdorf fehlt ein Ortschronist
Badenhausen: Kirchliche Nachrichten
Windhausen: Kirchliche Nachrichten
Aktuelle Polizeimeldungen
Leserbriefe