Att priligy kan ses som en jobbig uppgift. köpa priligy sverige med tempot ökar och alla som successivt överbelastas, inte konstigt fler och fler män diagnosen erektil dysfunktion. Du har heller ingen anledning att oroa dig för din sekretess medan du njuter av vår utmärkta kunder support och snabba leveranser. Så när du ser var man kan köp priligy du hittat rätt potensmedel. Sobald Sie in Online-Kauf von Arzneimitteln müssen haben, sollten Sie immer vertrauen diese echte und zuverlässige Apotheke für Potenzpillen und priligy Kaufen schweiz


Landkreis Osterode am Harz

Informationen des Landkreises Osterode am Harz für die Öffentlichkeit. Anzeigedauer: bis zu 4 Wochen.



16/09 2016:
Kai Wucherpfennig ist neuer Klimaschutzmanager


(v) Der Landkreis Osterode am Harz hat mit Kai Wucherpfennig einen neuen Klimaschutzmanager. Er tritt die Nachfolge von Julia Witter an, die den Landkreis aus beruflichen Gründen verlassen hat. Zu seinen Aufgaben gehört die Umsetzung der Maßnahmen des vom Kreistag beschlossenen regionalen Klimaschutzkonzeptes „OHA-Klima+“. Die Stelle wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert.

 

Kai Wucherpfennig aus Göttingen studierte an den Universitäten Hildesheim und Salzburg die Fächer Geographie, Biologie und Umweltsicherung sowie an der Universität Freiburg i. Br. den Masterstudiengang Geographie des globalen Wandels. Nach dem Studium war er im Rahmen des Forschungsprojektes jufo-salus an der TU Dortmund beschäftigt. Praktische Erfahrungen im Klimaschutz sammelte er als Projektmanager im Ingenieurbüro EKP Energie-Klima-Plan sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Nordhausen im Fachbereich Energetisch-Ökologischer-Stadtumbau. Seine Aufgabenfelder umfassten dabei die Erstellung von Klimaschutz- und Quartierskonzepten, die Berechnung von Energie- und CO2-Bilanzen sowie Raumanalysen mittels ArcGis.

 

Das Klimaschutzkonzept „OHA-Klima+“ wurde im Jahr 2013 erstellt und hat das Ziel, den CO2-Ausstoß im Landkreis bis 2020 um 17 Prozent gegenüber 2011 zu reduzieren. Durch die Steigerung der Energieeffizienz, den Ausbau der Erneuerbaren Energien sowie durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit soll das klimapolitische Ziel erreicht werden.




08/09 2016:
„Sport verein(t)“ – ein Modellprojekt zur Integration von Langzeitarbeitslosen


(v) Das Jobcenter des Landkreises Osterode am Harz beteiligt sich an dem dreijährigen Modellprojekt „Sport verein(t)“, welches im Herbst 2015 durch den Stadtsportbund Göttingen auf den Weg gebracht wurde. Das Projekt richtet sich an erwerbsfähige Leistungsberechtigte nach dem SGB II zwischen 20 und 60 Jahren. Diese können im Rahmen des Projekts einen Gutschein für eine einjährige Neu-Mitgliedschaft in einem Sportverein ihrer Wahl bis zu einem Wert von 156,- Euro erhalten; zudem ist eine einmalige Kostenübernahme für Sportbekleidung bis zu 25,- Euro möglich.

 

Langzeitarbeitslose Menschen sollen die Chance bekommen, sich durch eine Vereinsmitgliedschaft regelmäßig sportlich zu betätigen. Damit kann nicht nur ein erheblicher Beitrag zur Förderung der eigenen Gesundheit geleistet werden, sportliche Erfolgserlebnisse erhöhen auch die Zufriedenheit und stärken das Selbstwertgefühl. Hinzu kommt die Möglichkeit, im Verein gute Kontakte – auch zu potentiellen Arbeitgebern – zu knüpfen. Dies könnte die beruflichen Perspektiven durchaus positiv beeinflussen. Letztlich soll durch die Vereinsaktivitäten die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben intensiviert werden.

 

Die Umsetzung des Modellprojekts erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Göttingen und dem Kreissportbund Göttingen-Osterode e.V. Gefördert wird das Projekt durch den Landessportbund Niedersachsen, die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und den Stadtsportbund Göttingen. Neben dem Jobcenter Osterode am Harz leisten die Jobcenter Göttingen, Northeim, Hildesheim, Peine, Holzminden und Hameln-Pyrmont eine anteilige Finanzierung.

 

Die beteiligten Vereine im Landkreis sind mit ihren Sportangeboten in einer Broschüre erfasst; die übrigen Vereine sind herzlich eingeladen, sich an dem Projekt beteiligen. Broschüren und Gutscheine sind im Jobcenter Osterode am Harz erhältlich. Nähere Fragen zum Projekt beantworten die zuständigen Fallmanager/-innen; weitere Informationen gibt es unter www.ssb-goettingen.de/SportVereint/index.php.




18/08 2016:
Neuer Qualifizierungskurs für Kindertagespflegepersonen ab Oktober

(v) Am 25. Oktober startet ein weiterer Kurs zur Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen in den Räumlichkeiten der Osteroder Geschäftsstelle der Volkshochschule Göttingen-Osterode. Der Kurs dauert insgesamt 160 Stunden. Die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs am Kleinkind und die Hospitation von 20 Stunden bei einer erfahrenen Kindertagespflegeperson sind verpflichtend.

 

Organisiert wird der Kurs vom Kinderservicebüro des Landkreises Osterode am Harz in Kooperation mit der Volkshochschule. Dozentin des Qualifizierungskurses „Kindertagespflege“ ist Monika Friedhoff.

 

Das Kinderservicebüro lädt Kursinteressierte am Mittwoch, dem 7. September, um 18.00 Uhr zu einem Informationsabend in die VHS, Neustädter Tor 1-3, in Osterode am Harz ein. Iris Meister vom Kinderservicebüro und Monika Friedhoff werden über Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für die Tätigkeit als Tagespflegeperson, den Ablauf, die Termine sowie die Inhalte des Kurses informieren.

 

Weitere Informationen gibt es bei Iris Meister vom Kinderservicebüro (Tel. 05522 960-4229, iris.meister@landkreis-osterode.de).






Dipl. Ing. Giesecke


TUI ReiseCenter, Am Schilde

Weißes Roß

Elektro-Hammer

Diakonier Harzer Land

Klawonn-Lüer